Der Weg ist das Ziel – und das Ziel ist immer der Weg!

Auf meinem Lebensweg kam ich an den Punkt, an dem mich alles was ich mir bis dato aufgebaut hatte nicht mehr mit Sinn erfüllte.  Der Weg, den ich eingeschlagen hatte funktionierte nicht mehr – ich funktionierte nicht mehr. 

Nach fast 10 Jahren Partnerschaft trennte ich mich und erfuhr die nächsten Jahre, wie es sich anfühlt, als Singlefrau um die 30, den Erwartungen der Gesellschaft und des eigenen Umfeldes nicht zu entsprechen.

Du bist schon egoistisch nur an dich zu denken… Einfach machen was man will ist echt extrem… Du stellst dir das alles so einfach vor… Übertreib es bloß nicht und verlier dich darin…sich mit fast 30 trennen, na du wirst alleine enden… Willst du denn keine Kinder?´´

Ich könnte noch einige weitere Aussagen hinzufügen…

Alle mit der selben Botschaft: Mädchen, bleib bloß so wie du bist! Mach mal halblang und sei nicht so überzeugt davon, dass es alleine besser ist. Du hast bereits einen Platz, also setz dich und gib Ruhe. Etwas ändern wollen ist eine Beschwerde an dem, was du hast und du willst doch nicht undankbar sein oder? 

Bis zu diesem Punkt habe ich mich immer wieder selbst verkauft. Für ein Leben in sicheren Bahnen; für die Liebe der Menschen in meinem Umfeld; für die Anerkennung die ich nur unter bestimmten Voraussetzungen bekam und für das Gefühl einfach reinzupassen und akzeptiert zu werden. 

Dabei blieb eins vollkommen auf der Strecke… und zwar ICH. Meine eigene Anerkennung, meine Werte und vor allem meine Freiheit und Selbstbestimmtheit! 

Doch ich wusste immer: Da geht noch was und ICH allein trage die Verantwortung dafür, ob sich meine Wünsche und Vorstellungen erfüllen. Und nach Jahren bin ich nun fest davon überzeugt 

„Meine Zeit allein, war das Beste was ich mir gönnen konnte! Sie hat mich stark, groß und glücklich gemacht´

Darum ist mir meine Arbeit mit dir so wichtig

Ein Leben – nur ein einziges!

Das ist es, was wir geschenkt bekommen haben. Ich selbst habe Jahre auf Grund von Unwissenheit, mentalen Blockaden und körperlichem Frust genau dieses Geschenk nicht zu schätzen gewusst und in meinem selbstgebauten goldenen Käfig verbracht.

Ich sehe in meiner Arbeit immer wieder, dass ich damit nicht alleine bin. Es gibt tausende wundervolle Frauen, die sich selbst nicht das zugestehen und gönnen, was sie wirklich glücklich macht.

Sie haben Angst, sind unsicher und unterwerfen sich oft unbewusst den „ Regeln´´  die Andere für sie aufgesetzt haben. Und was machen wir Frauen? Wir fühlen uns noch schuldig, diesen Erwartungen, Bewertungen und Ansprüchen nicht gerecht zu werden.

Genau das MUSS sich ändern! Und genau dass habe ich mir zum Ziel gesetzt. Ich will, dass Frauen, dass DU, am Ende deines Lebens zufrieden zurück schaust und sagst

„ Ich hatte ein aufregendes Leben und ich habe alles getan was ich wollte. Mehr rauszuholen wäre nicht gegangen.´´

Wiebke, 33 Jahre jung, lebt und arbeitet in Berlin als Trainerin und Coachin. 

Ein Hund, ein Wohnmobil und ein Rennrad.

Energie bis zum umfallen und macht das was sie anfängt ausschließlich zu 200%.

Leidenschaftliche Triathletin und Kraftsportlerin mit einer Hingabe zum Schwimmen.

Lacht und redet laut, schämt sich nie.

Sie ist sich sicher

` Alles was für dich bestimmt ist klingelt irgendwann an der Tür. Die Frage ist, traust du dich aufzumachen?´´

 

Personal Trainerin 

Ernährungsberaterin  

Psychologische Beraterin 

Systemischer Coach

Sportmentaltrainerin

Entspannungspädagogin i.A.

Betriebswirtin 

Hotelfachfrau

Ausbilderin IHK zertifiziert

15 Jahre Berufserfahrung bis hin zur Management Position einer Einkaufsgesellschaft